Aktionen für die Schule

  • Das Experiment

    Im der Comic-Geschichte „Die Reise ins Gehirn“ hast du vielleicht gelesen, dass sich zwischen den Nervenzellen im Gehirn Eiweißklumpen absetzen. Forscher glauben, dass diese Klumpen ein Grund sind, weshalb Menschen mit Alzheimer vergesslich und verwirrt werden.

    Die Nervenzellen sind dazu da, dass du zum Beispiel spielen, sprechen, ein Eis essen kannst und vieles mehr. Die Eiweißklumpen dagegen stören den Fluss der Informationen von Nervenzelle zu Nervenzelle. Mit dem AFi-KiDS Experiment, das sich Katja und Max für dich ausgedacht haben, kannst du das beobachten.

    In unserer Anleitung steht, was du für das Experiment brauchst und wie du es durchführst. Entdecke den Forscher in dir, suche nach einem erwachsenen Assistenten und schon kann es los gehen.

    Allen Forschern viel Erfolg!

    Deine AFi-KiDS

  • Alzheimer-Experte in 12 Schritten

    Unsere AFi-KiDS Katja und Max verbringen viel Zeit mit ihrer Oma Gisela. Dabei denken die beiden manchmal gar nicht daran, dass ihre Oma die Alzheimer-Krankheit hat. Es fällt ihnen nur auf, wenn etwas Besonderes passiert. Wie zum Beispiel neulich im Urlaub. Da wollte sie wie jeden Tag zuhause zu ihrem Kiosk gehen und ihre Zeitung kaufen. Bloß gab es diesen Kiosk an ihrem Urlaubsort ja gar nicht. Sie wollte das einfach nicht glauben und war verärgert.

    Katja und Max haben schon sehr viel über die Alzheimer-Krankheit erfahren. Was sie alles erlebt haben, kannst du in den Comic-Geschichten dazu nachlesen. Jetzt möchten Katja und Max alles Wichtige zu Oma Giselas Krankheit noch einmal auf Wissenskarten sammeln. Auch du kannst diese Frage-Antwort-Karten mit unserer Bastelanleitung herstellen.

    Hab viel Spaß dabei & einen schönen Sommer!

    Deine AFi-KiDS

  • Alzheimer-Experte jetzt in 12+3 Schritten

    Katjas Schulfest vor ein paar Wochen war ein ganz besonderer Tag. Katja war sich erst nicht sicher und fragte ihre Mama: „Kann Oma mitkommen, obwohl sie die Alzheimer-Krankheit hat?“. Katjas Mutter sprach mit der Klassenlehrerin und sie fand die Idee gut.

    Katja erklärte am Tag vor dem Schulfest der ganzen Klasse, was die Alzheimer-Krankheit ist: „Bei Menschen mit Alzheimer passiert etwas mit dem Gehirn. Sie vergessen Sachen und benehmen sich deshalb manchmal anders als alle anderen Erwachsenen“, sagte sie. Alle waren ein wenig verwirrt. Kein Wunder, dachte Katja.

    Alles, was Katja über die Alzheimer-Krankheit weiß, hat sie selbst erlebt. Hier kannst du ihre Geschichten lesen. Viele Informationen hat sie auf 12 Wissenskarten gesammelt. Jetzt sind ihr drei weitere Fragen dazu eingefallen. Lade die Bastelanleitung herunterladen, wenn du auch ein Experte oder eine Expertin sein möchtest.

    Viel Freude beim Lesen, Basteln und Raten!

    Deine AFi-KiDS

  • Wörtliche Schultüte

    Dein erster Schultag. Erinnerst du dich daran? Woran genau erinnerst du dich? An deine Schultüte, an deine Tischnachbarn oder an deine ersten Lehrer? Warst du ein bisschen aufgeregt?

    Katja geht auch schon zur Schule. Sie findet es sehr schade, dass es Schultüten nur zur Einschulung gibt. Darum hat sie sich eine etwas andere Schultüte ausgedacht. Diese Schultüte ist für die Fingerkuppe des Zeigefingers gedacht, mit dem sie sich im Unterricht zu Wort meldet. Die kleine Schultüte sieht also nicht nur gut aus, sondern kann auch noch sprechen.

    Katja denkt daran, dass sie neulich ein Foto gesehen hat, das ihre Oma am ersten Schultag zeigt. Gleich geht sie zu ihr und lässt die kleine Fingerpuppe sprechen: „Oma, wie war dein erster Schultag? Erinnerst du dich daran? Welche Farbe hatte die Schultüte? Was war darin versteckt?“

    Oma Gisela sieht erst etwas nachdenklich aus. Dann aber lächelt sie und beginnt von ihrer Zuckertüte zu erzählen. Katja versteht ihre Oma nicht ganz, denn manche Worte verwechselt sie. Aber Katja ist das egal. Sie weiß, dass ihre Oma die Alzheimer-Krankheit hat.

    Bastel mit dieser Vorlage deine eigene wörtliche Schultüte und lasse sie zu deinen Großeltern sprechen.

    Viel Spaß wünschen dir die AFi-KiDS!

  • Stundenplan

    Eine Großmutter hat immer Zeit für dich,
    wenn der Rest der Welt beschäftigt ist.
    (von Daniel Sanders)

    Nach langen Sommerferien hat für Katja und Max die Schule wieder begonnen. Sie hatten einen schönen Sommer, in dem sie auch viel Zeit mit ihrer Oma verbringen konnten. Denn schließlich war Oma Gisela, bevor sie die Alzheimer-Krankheit bekam, auch für ihre beiden Enkel da.
    Die AFi-KiDS möchten, dass ihre Oma in der Schulzeit nicht zu kurz kommt. Deshalb basteln sie einen Stundenplan, in dem sie nicht nur ihre Unterrichtsstunden eintragen. Sie notieren darin auch alle übrigen Aktivitäten.           

    Und Oma-Tage soll es dann auch geben – natürlich nur, wenn Oma Gisela Lust hat.

    Mit wem verbringst du am liebsten deine Zeit? Mit dem AFi-KiDS Stundenplan zum Selbermachen kannst du das gleich festlegen.

    Tolle Aktivitäten und ein erfolgreiches Schuljahr wünschen dir die

    AFi-KiDS

  • Martinslaterne

    Ich geh mit meiner Laterne - und meine Laterne mit mir.
    Da oben leuchten die Sterne - und unten da leuchten wir.
    Laternenlicht, verlösch mir nicht!
    rabimmel, rabammel, rabum …

    Am 11. November ziehen viele Kinder zu Ehren des heiligen Sankt Martin mit einer Laterne durch die Straßen. Aber das weißt du bestimmt schon längst. Hast du auch schon eine Laterne gebastelt?

    Katja und Max, die AFi-KiDS, nehmen auch am Martinszug teil. Natürlich basteln sie dafür eine Laterne. Rate mal, wie ihre Laternen aussehen? Ganz klar. Ihre Laternen sehen aus wie Köpfe, auf denen ein Gehirn zu sehen ist.       

    Das Gehirn gestalten sie so, dass die wichtigsten Bereiche für Bewegung, für das Fühlen, für das Sehen, das Hören und Sprechen von innen leuchten. Wie immer haben sie für dich eine Bastelanleitung vorbereitet, mit der du deine eigene Laterne nachbauen kannst:

    Ganz zufällig bekommt Oma Gisela mit, wie Katja und Max zum Martinszug aufbrechen und dabei ein Martinslied singen. Oma Gisela singt mit ihnen mit, obwohl sie den ganzen Tag kaum gesprochen hat. Das sind Lieder, die sie auch schon als Kind gesungen hat. Kannst du dir vorstellen, wie zufrieden Katja und Max sind?

    Viel Spaß beim Basteln, bei den Martinszügen und beim Feiern wünschten dir

    die AFi-KiDS

  • Gehirn-Wissen

    Ferienzeit - Hurra! Katja und Max lieben ihre Ferien von der Schule. Da bekommt ihr Kopf endlich eine Pause. Aber was heißt das eigentlich, wenn der Kopf eine Pause macht? Und macht der Kopf wirklich eine Pause? Diesen Fragen gehen die beiden in ihren Ferien nach.

    Was sie herausfinden, kannst du in den Comic-Geschichten „Das Gehirn“ und „Die Reise ins Gehirn“ nachlesen.

    Die Geschichten verraten dir auch die Antworten auf die Fragen, die sich Katja und Max für dich ausgedacht haben. Hier kannst du ihren Fragebogen herunterladen.

    Viel Glück und schöne Ferien

    wünschen dir die

    AFi-KiDS

Seitenpartner